Freitag, 24. Februar 2017




Quantenheilung

   Als Quantenheilung bezeichnet man das spirituelle Heilen mittels moderner physikalisch-naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. 
Die Quantenphysik belegt, dass der gesamte Kosmos letztendlich Energie ist.   Die  Ur-Energie wird als „Quantenfeld“ oder „Matrix“ bezeichnet. Die Matrix ist die Ebene, aus der wir alle stammen, und zu der wir alle wieder zurückkehren. Sie ist die Quelle allen Seins. Die Quantenphysik kann beweisen, dass wir auf energetischer Ebene mit Allem und Jedem in Verbindung stehen. Es gibt nichts im Universum, dass für sich alleine steht. Alles ist (über den Austausch von Biophotonen) in ständiger Interaktion und beeinflusst sich gegenseitig und somit auch uns Menschen.

Aus dieser Erkenntnis heraus haben sich einfache Techniken entwickelt, die uns befähigen, mit der Quelle aller Energie in Kontakt zu treten. Durch diesen Kontakt mit dem Quantenfeld ordnet und erhöht sich jede Schwingung und hierdurch ist Heilung, Blockadenlösung, Transformation von Glaubenssätzen usw. das natürliche Resultat.

Die Entwicklung in der Quantenheilung durch neue Erkenntnisse ist revolutionär. Schon seit Jahrtausenden werden deren  grundlegende Prinzipien gelehrt, aber viele der überlieferten Methoden sind oft schwer zu erlernen, benötigten viel Disziplin und wurden daher meist nur von  buddhistischen Mönchen praktiziert.

Mit Hilfe neuer einfacher Techniken zur Bewußtseinsführung kann nun jeder innerhalb kürzester Zeit Zugang zur Matrix finden und durch die Resonanz mit ihr können Schwingungsveränderungen und eine vollkommene energetische Ordnung bewirkt werden. 
Die Quantenmedizin feiert  beachtenswerte Erfolge und  ist derzeit eine der populärsten energetischen Heilungsmethoden. Es werden in der Zwischenzeit  auch viele unterschiedliche Methoden angeboten, u.a. möchte ich hier die populärste Methode vorstellen, da sie relativ einfach und selbständig durchgeführt werden kann. Es handelt sich um die sogenannte 2-Punkt-Methode. Sie ist innerhalb kurzer Zeit von jedem Menschen erlernbar und sie lässt sich anschließend überall und jederzeit leicht und direkt einsetzen. 


Anleitung 2-Punkt-Methode:
(auch hier gibt es verschiedene Versionen, ich habe die m.E. einfachste für Sie herausgesucht, mit der man körperliche Schmerzen behandeln kann) 
Wenn Sie die Übung im Stehen üben wollen, dann wäre es gut, wenn ein Sofa oder Bett hinter Ihnen steht. Es kann zu Schwankungen kommen, die bezeugen, dass man die wieder in Fluss gekommenen Wellen spürt oder Sie spüren ein Kribbeln. Ich erlebe beides und bin selbst immer ganz überrascht darüber und es bestätigt mir die Wirksamkeit der Anwendung. In der Regel sind die Schwankungen bei der Selbstanwendung nicht so stark und Sie können diese gut auffangen. Natürlich kann die Methode auch im Sitzen durchgeführt werden.
Die Übung wird mit den Händen durchgeführt.  Die linke Hand steht als Themenpunkt, die rechte gilt als Lösungspunkt.

Durchführung:
Machen Sie sich gedanklich bewußt, worum es gehen soll und denken sie daran. 

Nun wählen Sie den ersten Punkt am Körper. Gehen sie hier nach Ihrer Intution oder legen Sie dort die linke Hand auf, wo Sie z.B. Schmerzen spüren oder Probleme haben. Verharren Sie solange, bis Sie das Gefühl haben, das es genügt. Jetzt mental loslassen, d.h. denken Sie für einen kurzen Moment an nichts. Einmal kräftig ausatmen, dies unterstützt das mentale Loslassen.

Nun bedanken Sie sich mental und stellen Sie sich die Situation als geheilt vor. Es reicht, wenn Sie positive Emotionen abrufen,wie z.B. Durch das Denken an eine glückliche Situation, die man mal erlebt hat. Gehen Sie in Ihr Herz und fühlen Sie Freude, während die rechte Hand intuitiv einen 2. Punkt am Körper sucht und dort die Hand auflegt (fahren Sie mit der Hand langsam vor Ihren Körper und erspüren Sie die richtige Stelle – häufig durch ein Ziehen, Kribbeln oder einfach nur instinktiv). Belassen Sie die Hände an ihrem Platz, bis Sie das Gefühl haben,  dass es reicht. Meistens dauert es nicht länger als  einige Sekunden. In diesem Moment wird der Lösungspunkt transportiert.

Mit dieser Methode kann man letztendlich alles transformieren, man stelle sich einfach die Situation vor, die man sich wünscht und bittet die Matrix die alte belastende Situation damit zu ersetzen. Es ist dabei auch nicht nötig, dass man weiss, was bisher eine Änderung oder das Materialisieren des Wunsches verhindert hat. 

Diese vorgestellte  Basisübung ermöglicht Ihnen eine kurzeitige Anbindung an lichtvolle Energien. Sollten Sie sich mit dieser Heilmethode näher anfreunden wollen, so empfehle ich entsprechende Seminare und Workshops hierzu, um tiefer in die Materie vordringen zu können.

(Text aus meinem neuen Buch "Lichtkörpersymptome erkennen und heilen" - Hilfe aus der geistigen Welt)