Montag, 5. Dezember 2016



Seine  Berufung finden und leben
 Wer  dem Ruf seiner Seele folgt, lebt ein erfüllteres Leben. Um also herauszufinden, ob man diesem Ruf wirklich folgt, braucht man nur in sein Inneres zu sehen. Wer ein zufriedenes und ausgefülltes Leben führt, seine Vorlieben, Talente und Wünsche realisiert, wird kein Bedürfnis nach einem anderen Leben oder einer anderen Tätigkeit haben. Dies gilt natürlich insbesondere für die Arbeit, die man ausübt, da sie einen großen Teil unserer Zeit beansprucht. Sobald man unzufrieden wird und keinen Sinn in seinem Tun sieht ausser dem, sein Geld zu verdienen, man sich ausgebrannt fühlt und in einer Krise steckt oder sogar unterfordert und gelangweilt ist, kündigt sich der Wunsch nach einer Veränderung an. Wer nicht nach seinen wahren inneren Gaben und Wünschen lebt, spürt irgendwann instinktiv, dass da etwas anderes auf ihn wartet. Dies kann bewußt erfahren werden ("Endlich will ich das machen, was ich schon immer tun wollte") oder unbewußt eingeleitet werden, indem man äussere Umstände initiiert, die es einem immer schwerer machen, seine Arbeit wie bisher fortzusetzen. Unbewußt heißt indem Fall, man weiss vom Gefühl her, dass man was ändern sollte, aber der Verstand hält einen ab ("Ich kann nichts anderes, ich finde nichts besseres, ich brauche die Sicherheit und das Geld usw."). Dadurch können von aussen Probleme und Schwierigkeiten auftauchen, die man braucht, um aufzuwachen. Viele benötigen letztere Variante, da sie von allein nicht dem Mut aufbringen, eine Veränderung vorzunehmen, da ihr Ego mit all seinen Ängsten beste Arbeit leistet. So wie Simitra mir klar gemacht hat, dass erst einige Begebenheiten und der daraus resultierende Burn out nötig waren, um mich neu zu orientieren. Und dies kann auch bedeuten, dass man vielleicht nur ein neues Umfeld benötigt und/oder mehr Zeit, um seiner Bestimmung zu folgen, egal, ob dies nun im privaten oder beruflichen Bereich stattfindet. Um seine inneren Gaben einsetzen zu können und seine Aufgaben zu erfüllen, braucht es also manchmal nur ein neues Umfeld mit anderen Modifikationen, ohne dass gleich die Tätigkeit selbst die falsche sein muss.
Neben den o.g. Punkten, die sich bis zu einer starken Depression ausweiten können, treten in der Regel auch körperliche Beschwerden auf. Überprüfen Sie, wann diese auftauchen und ob sie nicht im Zusammenhang mit ihren Lebensumständen stehen. Wer sich weit von einer sinnvollen Lebensaufgabe entfernt hat, spürt auch körperliches Unwohlsein, weil das Ego die inneren Wegweiser der Seele übertönt hat. Der Körper sendet dann entsprechende Impulse.
Spätestens, wenn Sie sich selbst die klassische Frage "wozu bin ich hier", "welchen Sinn hat mein Leben", "Was möchte ich hinterlassen" und was möchte ich in meinem Leben verwirklichen" nicht positiv beantworten können, ist es Zeit zur Selbstverwirklichung, um was Sinnvolles zu tun. Sobald wir das gefunden haben, was tief in uns verborgen schlummert, was uns nicht nur glücklich macht, sondern Erfüllung bringt, werden enorme fliessende Energien freigesetzt, die Harmonie für Geist, Seele und Körper bringen. Eine dadurch gesteigerte positive Selbstwahrnehmung fördert das Selbstwertgefühl und die Selbstliebe. Ein wesentlicher Schritt zur Selbstverwirklichung ist die Wertschätzung von uns selbst. Dieses "erfüllt sein" ist das größte Geschenk, was wir uns selber machen können, da es weitmehr beglückt als "glücklich sein" allein es vermag. Glück ist eine veränderliche Emotion, aber erfüllt sein kann ein konstantes Gefühl sein.


Hierzu sagt Josefine, mein Schutzengel (Auszug aus "Kommuniziere mit Deinem Engel"):
"Es geht....um Eure ureigensten Talente und Begabungen, Eure Leidenschaften und Triebfedern Eurer Seele. Es ist die Sehnsucht eines Jeden, sich ganz und vollends auszuleben, sich zu zeigen, sich mitzuteilen und seine Gaben mit anderen zu teilen.
Eine gute Übung wäre hier, eine Lebensschau in die Vergangenheit. Es gibt zuhauf Hinweise von uns und anderen Geistwesen, um zu erkennen, wo die Reise hingeht. Eure stärksten Leidenschaften und tiefsten Wünche bleiben solange bestehen, bis Ihr sie zu Euch in die Realtiät holt oder mitnehmt ins nächste Leben. Letzteres ist schade und verlängert nur unnötig Eure Suche. Eure größte Motivation soll es sein, Euch in Eurem ganzen Sein zu zeigen. Zeigt, wer Ihr seid und was Eure Aufgabe ist. Lauschet und hört zu und glaubt an Euch. Ihr habt Talente mitbekommen, die gelebt werden möchten und sollen. Wir bereiten Euch Chancen, um sie zu leben. Manchen erscheint seine Gabe so fremd und unwirklich, dass er sein Leben damit verbringt, diese sich nur im Traum zuzugestehen. Aber wir bitten Euch, traut Euch, seid wer ihr seid. Laßt Euch nicht von anderen und deren Meinung, Forderung und Kritik beirren. Wir sagen Euch, diejenigen unter Euch, die Euch am meisten im Wege stehen, stehen sich selbst im Wege. Sie sind es, die dem Seelenruf nicht folgen aus Angst in ihrer Welt nicht bestehen zu können. Sie opfern ihre Gaben einer falschen Vorstellung vom Leben auf Erden. Ja, die Wege können steinig und hart sein, aber niemals zu hart, als dass nicht ein jedes Menschenkind dort ankommt, wo es ankommen will. Und die, die den vermeintlich schwereren Weg gegangen sind, bereuen keinen einzigen Schritt. Wisset, tausende Engel begleiten Euch, unterstützen Euch und geben Euch Mut und Zuspruch."